Jacobs Center for productive Youth Development

Der Schweizerische Kinder- und Jugendsurvey COCON ist ein interdisziplinär angelegtes Projekt, das die sozialen Bedingungen, Lebenserfahrungen und die psychosoziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz aus einer Lebenslaufperspektive untersucht.

Die Studie versteht sich sowohl als Querschnitt- (d.h. einmalige Befragung), als auch als Längsschnittstudie (d.h. weitere Befragungen in periodischen Abständen). Dadurch können Erkenntnisse über die Unterschiede zwischen den Personen aber auch Erkenntnisse über die Entwicklung von Personen gewonnen werden.

Zusätzlich zur Hauptstudie werden in einer Intensivstudie vertiefende Befragungen mit einer kleineren Personengruppe durchgeführt. Dieser Teil des Forschungsprojekts erlaubt es einen präziseren und detaillierteren Einblick in die Entwicklung der Kinder in der Schweiz zu erhalten.

Die Studie erforscht wichtige Übergänge im Lebenslauf von Kindern und Jugendlichen (z.B. Schuleintritt, Oberstufenübertritt, Übergang in die Berufsausbildung und ins Erwerbsleben) sowie die Aneignung sozialer Kompetenzen, Werte und Fertigkeiten, die durch die soziale Interaktion mit wichtigen Bezugspersonen und den sozialen Kontexten beeinflusst werden.